Warum verkauft Ihr Onlineshop nicht?

Warum verkauft Ihr Onlineshop nicht?

Wenn Sie einen Onlineshop haben und Ihre Produkte nicht verkaufen, kann das frustrierend sein. Natürlich wollen Sie wissen, warum das so ist. Gründe dafür kann es viele geben. Doch dabei muss es nicht bleiben. Denn immerhin ist das Ziel eines Onlineshops, Umsatz zu machen. Also woran liegt es, dass Ihr Onlineshop keine Verkäufe macht?

Wie kann man den Umsatz des eigenen Onlineshops steigern?

Online Marketing ist ein wesentlicher Bestandteil jedes erfolgreichen E-Commerce Business – davon hängt der Erfolg Ihres Onlineshops ab. Denn nur wer seine Zielgruppe erreicht und für seinen Shop begeistert, kann auch Umsätze generieren. Doch welche Online Marketing Maßnahmen sind überhaupt sinnvoll für Ihren Onlineshop? Und wie können Sie diese am besten umsetzen?

Sind Sie bereit, einen Onlineshop zu eröffnen?

Es war noch nie so einfach, einen Onlineshop zu eröffnen. Wenn Sie schon immer davon geträumt haben, einen Onlineshop zu eröffnen, dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt. Der Onlinehandel boomt wahrlich. Es gibt dazu mehr Ressourcen als je zuvor. Online-E-Commerce-Plattformen sind anfängerfreundlich und einfach zu bedienen. Dazu stehen Ihnen Webagenturen zur Seite. Sie nehmen Ihnen das Rätselraten bei der Gestaltung eines Online-Shops ab. Einen Onlineshop aufzuziehen ist also heute kein großer Umstand mehr. Doch sind Sie wirklich bereit dafür, mehr Umsatz zu machen?

Onlineshop: Hohe Investitionen umgehen und gleichzeitig Umsatz machen!

Onlineshop auf Provisionsbasis: Guter Umsatz ohne viel Investionen

Viele haben haben Angst vor hohen Investitionen und die Befürchtung, dass der Onlineshop nach der Investition nicht genug abwirft. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen haben damit zu kämpfen. Oftmals ist gar nicht das Geld da, um in einen Onlineshop zu investieren. Hinzu kommt die Angst vor großer Überschuldung. Der Traum von einem eigenen Shop online haben dagegen viele Unternehmer und besonders die letzten Jahre haben ganz deutlich gezeigt was passiert, wenn der eigene Onlineauftritt vernachlässigt wird.

DARUM IST IHR ONLINE-SHOP NICHT PROFITABEL

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Sie haben einen kleinen Laden eröffnet, haben Ihre Regale mit den besten Produkten gefüllt und sind bereit für Kunden. Voller Vorfreude öffnen Sie die Türen zu Ihrem Geschäft. Dann warten Sie, tagelang. Wochenlang. Kein Kunde kommt vorbei.. Kein Wunder, denn Ihr Geschäft liegt in einer kleinen, kaum bekannten Seitenstraße.

Wer schaut auf Ihre Website?

Unternehmer verdienen mit ihrer Website Geld. Entweder direkt über einen integrierten Onlineshop oder indirekt. Nämlich dadurch, dass potenzielle Kunden angelockt werden und Kontakt zum Unternehmen aufnehmen können. Doch der Umsatz kommt nicht von alleine. Es reicht nicht, einfach nur eine Website zu erstellen oder einen Shop zu eröffnen. Denn um erfolgreich zu verkaufen, müssen Sie auch verstehen, wie sich Ihre Kunden verhalten. Was wünschen sich Ihre Kunden?Was lesen sie über Ihr Unternehmen auf Ihrer Website? Was erfahren sie über Ihr Unternehmen? Das können Sie über verschiedene Webanalyse-Tools erfahren. Nutzen Sie Ihre Chance!

Onlineshop selbst erstellen oder erstellen lassen?

Wer ein eigenes Unternehmen gründen möchte oder seine bereits bestehenden Verkaufskanäle ausweiten möchte, der ist mit einem eigenen Onlineshop auf der richtigen Seite. E-Commerce ist ein wachstumsstarker und umsatzstarker Markt. Doch um einen eigenen Onlineshop umzusetzen muss man einiges beachten. Zunächst stellt sich aber die Frage, ob man den Shop selbst aufzieht oder ob man dafür eine Agentur beauftragt. Hier sind einige Vorteile und Nachteile wenn man sich entscheidet einen Shop mit einem Shop-Baukasten selbst zu machen oder jemanden dafür beauftragen möchte.

Instagram Shopping

Der Verkauf über verschiedene soziale Medien nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Und so wundert es auch nicht dass Plattformen wie Instagram auch in das Geschäft der Onlineshops einsteigen möchten. Und das Absatzpotenzial ist nicht zu unterschätzen: rund 500 Millionen Menschen nutzen Instagram täglich und das soziale Netzwerk wird von mindestens der Hälfte der Nutzer auch dazu genutzt, um Unternehmen zu folgen sowie sich über Produkte zu informieren. Doch wie funktioniert der Verkauf über Instagram Shopping?

Auf Facebook verkaufen

Facebook bietet nicht nur die Möglichkeit, mit Freunden in Kontakt zu bleiben, sondern bietet Unternehmen auch kostengünstige Wege, um Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Dabei stehen drei Wege zur Verfügung: der Verkauf über den sogenannten Facebook Marketplace, das Erstellen eines eigenen Shops bei Facebook sowie über einen Link, mit dem Interessenten auf die Firmenwebsite gelangen, um dort einzukaufen. Jede Variante hat dabei ihre eigenen Vorteile und sind für verschiedene Verkaufsstrategien geeignet.

Erfolgreiches Onlineshop-Marketing

Marketingmaßnahmen sind die Grundlage eines jeden gut laufenden Onlineshops. Doch was ist, wenn diese noch so gut überlegten Strategien einfach nicht zu funktionieren scheinen? Menschen werden zwar auf den Shop geleitet, doch es kommt einfach nicht zum gewünschten Vertragsabschluss. Manchmal liegt das Problem gar nicht an der Werbemaßnahme an sich. Vielmehr liegt der „Fehler“ beim Onlineshop selbst. Denn: damit eine Marketingstrategie richtig Wirkung zeigt benötigt der Shop, der beworben werden soll, zunächst einmal einige Grundlagen auf denen das darauffolgende Marketing aufbauen kann.