Onlineshop selbst erstellen oder erstellen lassen?
Onlineshop selbst erstellen oder erstellen lassen?

Onlineshop selbst erstellen oder erstellen lassen?

Was ist besser?

Wer ein eigenes Unternehmen gründen möchte oder seine bereits bestehenden Verkaufskanäle ausweiten möchte, der ist mit einem eigenen Onlineshop auf der richtigen Seite. E-Commerce ist ein wachstumsstarker und umsatzstarker Markt. Doch um einen eigenen Onlineshop umzusetzen muss man einiges beachten. Zunächst stellt sich aber die Frage, ob man den Shop selbst aufzieht oder ob man dafür eine Agentur beauftragt. Hier sind einige Vorteile und Nachteile wenn man sich entscheidet einen Shop mit einem Shop-Baukasten selbst zu machen oder jemanden dafür beauftragen möchte.

Onlineshop erstellen mit einem Shop-Baukasten

Der einfachste Weg, einen Onlineshop online zu bringen, ist über sogenannte Shop-Baukästen. Anbeter wie Strato, Jimdo oder 1&1 sind dabei ganz vorne mit dabei. Das Versprechen: Jeder kann innerhalb kürzester Zeit und für wenig Geld einen eigenen Onlineshop erstellen. Ganz ohne Programmierkenntnisse und bevor der Shop online geht müssen nur minimale Einstellungen vorgenommen werden. Hier kann zum Beispiel aus verschiedenen Designs ein passendes ausgewählt werden, die Zahlungsarten angebunden und der Versand festgelegt. Nur noch die Produkte einspielen und schon ist der Onlineshop einsatzbereit. Dies klingt zunächst einmal sehr positiv und eignet sich vor allem für Gründer mit wenig Kapital und wenigen Artikeln. Doch leider haben diese Baukästen auch enorme Nachteile. Denn diese Shop-Baukästen reichen aus, um etwas Kleines online zu stellen und Kunden über andere Wege auf den Shop zu lenken. Wer aber ernsthaft überlegt, ein E-Commerce-Unternehmen aufzubauen, der sollte von solchen Baukästen absehen. Zum einen sind spezielle Anpassungen in der Regel nicht möglich, zum Beispiel was das Design angeht. Auch die Suchmaschinenoptimierung für die Produkte ist quasi nicht vorhanden. Außerdem muss man bedenken, dass bei diesen Baukästen (vor allem, wenn sie keinen Unternehmenssitz in Deutschland haben) die rechtlichen Rahmenbedingungen oft nicht erfüllt werden. Dies kann zu heftigen Abmahnungen führen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man ein Baukasten-System nutzt, wenn man einen eigenen Onlineshop erstellen möchte.

Onlineshop zusammen mit Profis erstellen

Wer langfristig mit seinem Shop arbeiten möchte, der sollte auch langfristig denken. Es ergibt Sinn, von Beginn bereits auf ein professionelles Shopsystem und die Hilfe von Experten zurückzugreifen. Dies hat zwar höhere Startkosten, bietet aber auch mehr Möglichkeiten bezüglich des Designs, der Zahlungsmethoden und in der Regel sind so nahezu alle Funktionen individualisierbar. Auch weitere Funktionen, wie zum Beispiel das Anbinden an andere Verkaufskanäle (zum Beispiel Amazon oder Ebay) kann mit solchen professionellen Shopsystemen erledigt werden. Oder die Anbindung an ein geeignetes Kassensystem. Insgesamt kann man sich so sicher sein, dass der Onlineshop professionell aufgezogen wird und alle Funktionen beinhaltet, die das eigene Unternehmen braucht. Dem Umsatz steht dann nichts mehr im Wege. Der einzige „Nachteil“ der hier genannt werden, kann ist tatsächlich nur die höheren Kosten um zu starten, aber dies wird sich schnell lohnen.