Neustart nach Corona
Neustart nach Corona

Neustart nach Corona

Was ist nun zu tun?

Überall werden langsam wieder die Türe zu einem normalen Leben geöffnet. Unternehmen können ein kleines bisschen aufatmen. Noch ist die Pandemie nicht überstanden, aber es lässt sich zumindest ein kleines Licht am Ende des Tunnels erkennen. Die Corona-Krise hat ihre Spuren hinterlassen. Der Ruf nach etwas Neuem, einem frischen Start, wird immer größer. Und genau jetzt ist auch die richtige Zeit, sich als Unternehmen auf die Zeit nach der Pandemie vorzubereiten. Die Konkurrenz schläft nicht und viele Betriebe setzen sich jetzt schon mit den Bedürfnissen ihrer Kunden nach der Krise auseinander. Doch woran sollten Unternehmen jetzt denken und was gilt es überhaupt vorzubereiten?

Zeit für ein Resümee

Die Pandemie hat viele Schwierigkeiten mit sich gebracht und sehr viele Unternehmen und haben darunter zu leiden gehabt, nicht nur finanziell. Auch in der Unternehmensstruktur gab es viele Veränderungen, oft die Umstellung auf Kurzarbeit oder Heimarbeit. Doch auch positive Dinge sind aus der weltweiten Krise hervorgegangen, darunter zum Beispiel neue Möglichkeiten der Kommunikation, flexible Arbeitsformen und die Digitalisierung hat ebenfalls einen enormen Sprung während der Pandemie erlebt.

Was ist nun zu tun?

Jetzt ist die Zeit, in der sich Unternehmer damit beschäftigen müssen, was sie in Zukunft beibehalten und was ändern wollen. In einigen Unternehmen sind in den letzten zwei Jahren Dinge entstanden, die vorher nicht möglich waren. Viele haben ihr Kerngeschäft online ausgeweitet oder haben Abläufe optimiert, hatten Zeit, liegen gebliebenes zu erledigen oder endlich einmal längst überfällige Dinge zu organisieren. Welche Dinge sollen davon weiterhin behalten werden? In welche Dinge kann man jetzt schon mehr investieren? Je früher man sich jetzt damit auseinandersetzt, umso einfacher gelingt der Neustart. Denn wer erst nach Ende der Pandemie anfängt, sich damit zu beschäftigen, der wird unweigerlich der Konkurrenz hinterherhinken.

 Und auch jetzt gibt es noch Möglichkeiten, Förderungen zu beantragen, welche bei der Digitalisierung im Unternehmen helfen. Oder wer Liquiditätsprobleme hat, kann immer noch einen Kredit der Bundesregierung aufnehmen. Egal welche Probleme oder auch Ideen in einem Unternehmen gerade noch offen sind: jetzt ist die Gelegenheit, diese anzugehen. Nur so kann ein erfolgreicher Neustart erfolgen und dann, wenn die Welt wieder in einen halbwegs normalen Alltag zurückkehrt, kann das eigene Unternehmen auch weiterhin mit diesem Schritt halten.