Wie gelingt Marketing in Facebookgruppen?

Wie gelingt Marketing in Facebookgruppen?

Mit Facebookgruppen zu mehr Bekanntheit


Facebook priorisiert Post von Freunden und Familien gegenüber Unternehmensbeiträgen. Was kannst Du tun, um bessere Chancen für Dein Unternehmen zu bekommen?

 Ein einfacher Weg ist: Du kannst das Marketing für Dein Unternehmen in Gruppen verlagern und so mehr Menschen erreichen

 Wie gelingt Marketing in Facebookgruppen?

Auf Facebook gibt es mehrere Möglichkeiten, mit anderen Menschen zu interagieren. Auch für Unternehmen bietet Facebook viele Möglichkeiten. Privatpersonen haben in diesem Netzwerk ein Profil, Unternehmen können eine Unternehmensseite anlegen. Diese wird Fanpage genannt. Menschen mit einem Profil können dieser Seite folgen, um so bei neuen Veröffentlichungen des Unternehmens informiert zu werden. Dies war bis vor einer Weile eine sehr gute Möglichkeit, für die eigene Firma zu werben, denn Facebook unterstützte organische Beiträge von gewerblichen Nutzern. Dann veränderte sich der Algorithmus und nun werden Inhalte von nahen Freunden, Familien und Posts von Gruppen stärker beachtet als zum Beispiel Beiträge von Unternehmensseiten.

Daher lohnt es sich, sich genauer mit dem Thema der Gruppen auf Facebook auseinander zu setzten. Bis 2017 war es Unternehmen nicht erlaubt, eine Gruppe zu gründen. Jetzt steht diese Möglichkeit jedem offen. Da die Mitglieder einer Gruppe dort in der Regel stärker miteinander interagieren und enger miteinander verbunden sind, ist dies für Unternehmen eine Chance, besseres Marketing auf Facebook zu betreiben.

 Diese Gründe sprechen für Facebookgruppen

Jeder zweite Nutzer ist in dem sozialen Netzwerk in mindestens einer Gruppe aktiv. Hinzu kommt, dass Mitglieder in Gruppen oft aktiver mit Beiträgen interagieren. Sie sehen die Gruppe als etwas Ernsthaftes und auch vertrauliches. Ein Ort, um sich offen auszutauschen und auch mal ganz ehrlich die Meinung zu sagen. Daher entstehen in Gruppen eher echte, lebhafte Diskussionen, die für ein Unternehmen viel Einblick in die Meinung der Menschen gibt.

 Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit größer, in einer Gruppe mit Menschen zu kommunizieren die treue Fans einer Marke sind oder sich zumindest stark dafür interessieren. Mit einer Facebookgruppe kann eine Community aufgebaut werden, die sich rund um das Unternehmen dreht. Viele fühlen sich auch von solchen Unternehmensgruppen angezogen, da sie auf exklusive Inhalte zugreifen können und von Rabattaktionen profitieren.

Was als Unternehmen beachtet werden muss

Eine Facebookgruppe für das eigene Unternehmen klingt verlockend. Sie hat viele Vorteile, ist aber bei weitem kein Selbstläufer. Für die Verwaltung der Gruppe werden Moderatoren benötigt. Diese kümmern sich darum, auf Kommentare zu antworten, Beiträge zu posten und die Menschen aktiv zu halten. Die Betreuung der Gruppe sollte zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden, weshalb es sich lohnt, nicht nur einen Moderator für diesen Job einzusetzen. Besonders wenn die Gruppe schnell wächst und erfolgreich bleiben möchte ist es wichtig, dass Anfragen zügig beantwortet werden. Auch sollte vor der Erstellung einer Gruppe eine Analyse der Zielgruppe durchgeführt werden. Es lohnt sich auch, andere Gruppen aus einer ähnlichen Kategorie zu analysieren und dann die eigene Gruppe so aufzuarbeiten, dass sie ein klares Alleinstellungsmerkmal besitzt. Nur so können Facebookgruppen optimal für die eigene Marketingstrategie genutzt werden.

 

Adresse:

Emanuelstraße 6
10317 Berlin

+49 30 - 5269 8850