Newsletter auswerten: 3 Werte, auf die du nicht verzichten kannst

Newsletter auswerten: 3 Werte, auf die du nicht verzichten kannst

Der Newsletter gehört zu einem der meist genutzten Mitteln der Onlinewerbung. Nach jedem versendeten Newsletter oder nach einer Marketingkampagne ist die Auswertung enorm wichtig.


Der Newsletter gehört zu einem der meist genutzten Mitteln der Onlinewerbung. Nach jedem versendeten Newsletter oder nach einer Marketingkampagne ist die Auswertung der Aktionen enorm wichtig. Dabei gibt es drei Kennzahlen, die auf jeden Fall einfließen sollten. Dazu gehören die Klickrate, die Öffnungsrate und die Absprungrate.



Analysieren

1. Klickrate

Die Klickrate ist einer der wichtigsten Werte. Sie gibt Informationen darüber, ob der Empfänger des Newsletters Interesse an diesem zeigt. 3 bis 4% aller Menschen, die solche E-Mails erhalten, klicken im Durchschnitt auf diese, um den Inhalt darin zu lesen. Dies ist auch der Richtwert für deinen Newsletter. Aus dem Wert deines eigenen Unternehmensnewsletters kannst Du ableiten, wie erfolgreich der Versand ist. Alle Werte, die unter 3% Klickrate liegen, sind ein Zeichen dafür, dass Du etwas an deinem Newsletter verbessern kannst. Sollte der Wert deutlich tiefer liegen, dann sind drastischere Maßnahmen gefragt. Eine Klickrate von mehr als 4% wird dagegen als erfolgreich angesehen.

2. Öffnungsrate

Die Öffnungsrate gibt Aufschluss darüber, ob die Mail  auch tatsächlich geöffnet wurde. Oft versinkt ein Newsletter auch im Postfach des Empfängers oder wird ziemlich schnell gelöscht, ohne dass er überhaupt geöffnet wird. Hier gilt: Wenn Interesse seitens des Empfängers an den Themen des Newsletters besteht, dann wird dieser meistens auch geöffnet. Wichtig hierfür sind vor allem ein aussagekräftiger Betreff und die ersten Zeilen des Textes, welche im Email-Postfach angezeigt werden. Wenn Du einen Wert von rund 30% erreichst, dann ist dies eine gute Grundlage und auch eine durchschnittliche Öffnungsrate. Eine Öffnungsrate von mehr als 50% ist ein sehr guter Wert und bezeugt den enormen Erfolg des Newsletters. Du solltest also nicht damit rechnen, hier einen Wert nahe der 100% zu sehen. Wenn die Hälfte deiner Empfänger die Mail öffnet, dann bist du auf einem sehr guten Weg.

3. Absprungrate

Die Absprungrate bezeichnet den Teil deiner Empfänger, die aus irgendeinem Grund den Newsletter nicht erhalten. Oft kann es zu technischen Fehlern seitens des Email-Providers kommen. Noch häufiger entstehen Fehler durch Tippfehler beim Aufnehmen der Emailadressen oder aufgrund mangelnder Pflege der Datenbanken. So können die Werte in die Höhe schießen. Aber auch bei einer gut gepflegten Datenbank gibt es meistens eine Absprungrate, das ist normal. Ein idealer Wert von 0% kann kaum erreicht werden. Wichtig ist aber, das sich dieser Wert bei etwas 1 bis 2% aufhält, höchstens aber im einstelligen Bereich.

Adresse:

Emanuelstraße 6
10317 Berlin

+49 30 - 5269 8850