Corona: Sorgen und Chancen der Unternehmen
Corona: Sorgen und Chancen der Unternehmen

Corona: Sorgen und Chancen der Unternehmen

Sorgen und Chancen der Unternehmen

Corona: Sorgen und Chancen der Unternehmen

Die Covid-19-Pandemie ist noch immer ein großes Thema, auch für Unternehmen. Die gesamte Situation scheint kein Ende zu nehmen und Firmen kämpfen nach wie vor mit den Folgen der Pandemie. Corona verbreitet Angst – aber sie ist auch eine riesige Chance für Unternehmer. Die Furcht vor dem, was die unternehmerische Zukunft bringen mag, ist groß. Doch wer jetzt nicht handelt, der wird am Ende schlecht dastehen. Wer aber jetzt die Dinge in die Hand nimmt, der verbessert seine Chancen, besser aus der Pandemie herauszukommen, um ein Vielfaches.

Darum sorgen sich Unternehmer am meisten

Schlaflose Nächte, Kopfzerbrechen darüber, wie es mit dem eigenen Unternehmen weitergehen soll. Unternehmer fragen sich, ob Kunden bleiben oder ob sie nach der Pandemie zurückkommen werden. Ab wann kann die Arbeit wieder normal aufgenommen werden? Wird das Unternehmen überhaupt bis dahin überleben? Die Sorgen vor der Zukunft sind groß. Viele Unternehmen versuchen, das Risiko und Verluste bestmöglich in Schach zu halten. Doch viele merken schnell: eine sichere Planung ist derzeit fast unmöglich. Unternehmer denken darüber nach, Mietverträge zu kündigen und suchen nach Wegen, um Fixkosten zu reduzieren. Andere Betriebe spielen mit dem Gedanken, ihr Unternehmen komplett aufzugeben. Doch all dies ist meist nur dafür gut, um eine eventuelle Insolvenz abzuwenden. Für Unternehmen ist die Coronapandemie eine absolute Ausnahmesituation.

Für viele Firmen bedeutet die Pandemie auch, dass sie versuchen, jeden Cent zusammenzuhalten. An Investitionen ist dabei nicht zu denken. Doch auch wenn es paradox klingt: jetzt ist die beste Zeit Investitionen zu tätigen und das eigene Unternehmen wieder nach oben zu ziehen! Die Verantwortung eines Unternehmens liegt nicht nur darin, zu verkaufen, sondern auch Lösungen zu finden.

Das können Unternehmen jetzt tun

Unternehmen sollten vor allem daran denken, wie sie in der jetzigen Situation ihre Kunden erreichen können. Je schärfer die Verordnungen für den Lockdown sind, desto mehr Leute gehen ins Internet, um dort einzukaufen. Selbst Menschen, die dem Onlinekauf vorher skeptisch gegenüber standen, sehen nun die Vorzüge. Und der Verkauf über verschiedenen Portale wie Amazon, Ebay, über soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram oder auf der einen Homepage wird auch nach dem Lockdown und nach der gesamten Pandemie weiterhin für Einnahmen sorgen.

So kann zum Beispiel der KLARA 5-fach Shop genau das richtige sein, um auch in diesen schwierigen Zeiten Umsatz zu erwirtschaften. Ohne viel Aufwand erhalten Sie innerhalb von 14 Tagen einen eigenen Onlineshop auf den oben genannten Plattformen. Und weil wir um die schwierige Situation von Unternehmen Bescheid wissen, halten wir die Preise für unseren Shop so niedrig wie möglich.